Winter-Plan

Nach einer etwas längeren Pause geht es für mich nun eeeendlich wieder zurück ins Training. Das große Ziel 2017 fehlt mir zwar immer noch und ich kann mich einfach nicht entscheiden 🙂

Daher lass ich die Hauptsaison 2017 jetzt einfach mal gut sein und werde mich spontan für das eine oder andere Rennen anmelden. Kurzfristig habe ich aber schon zwei Bewerbe, auf die ich mich sehr freue:

Silvesterlauf in Gmunden 31.12.2016

Am 31.12.2016 findet zum ersten Mal im wunderschönen Gmunden ein Silvesterlauf statt. Flotte 5km am Ufer des Traunsees gilt es zu bezwingen. Mein Ziel: Spaß haben und sportlich ins neue Jahr rutschen 🙂

Alle Infos zum Gmundner Silvesterlauf gibt’s hier.

Hinterstoder Vertical Up 07.01.2017

Das Vertical Up am Hinterstoder wird das extremste Rennen in diesem Winter für mich. Ich habe keine Ahnung auf was ich mich da eingelassen habe. Es gilt 750hm auf einer Stecke von gerade mal 2,75 km zu überwinden. Die Tücke an der Sache ist: Es findet im Januar statt und von blankem Eis bis Tiefschnee kann alles dabei sein. Mit welcher Ausrüstung man die Strecke angeht, bleibt jedem selbst überlassen. Wahrscheinlich sind Steigeisen und Pickel übertrieben, aber Spikes könnten schon von Vorteil sein. Die Vorschläge vom Veranstalter reichen von Tourenski, Langlaufski, Laufschuhe mit Spikes, Steigeisen, Schneeschuhe, Skistöcke,  bis hin zu Barfuß.

Natürlich bin ich slo-mo-Schneckal nicht in der Speed-Klasse angemeldet, sondern in der gemütlichen „Rucksack“-Kategorie. Irgendwie scheint aber, dass das trotzdem nicht einfach wird. 2016 haben gerade einmal 9 Damen  (50 Männer) in dieser Klasse gefinished, beim Speedbewerb waren es 13 (82 Männer). Da machen wohl nur so Amazonen wie ich mit 😀

Hier geht’s zur Vertical Up-Website.

Gaissau Hintersee Trophy 21.01.2017

Spannend, aber ich bin noch nicht angemeldet, ist die Gaissau Hintersee Trophy. Ein Skitouren-Rennen direkt vor den Toren Salzburgs. Mein größtes Fragezeichen hier ist das Wetter und die Schneelage, daher habe ich mich noch nicht bis zum Anmeldung durchgerungen. Dazukommt – man glaubt es kaum – ich bin so schlecht beim Skitouren gehen. Ich glaube, dass wenn ich mit den Skischuhen in die Bindung steige, dass sich gleichzeitig meine Lungeflügel halbieren und ich auf „Asthma-Modus“ umsteige. Ob ich also diese Saison zum allerersten Mal bei einem Skimo-Rennen mitmache, werden die ersten Skitouren in den kommenden Wochen zeigen. Wenn’s halbwegs gut geht, dann bin ich gern dabei, wenn ich aber wie eine sterbende Dampflok auf den ersten Pistentouren bin, dann lass ich’s lieber.

Hier geht’s zur Website.

Und dann?

Und danach geht’s eigentlich schon die Marathon-Saison los. Fast zumindest. Am 9. April ist der Linz Marathon und am 23.April der Vienna City Marathon. Ob ich teilnehme und welche Distanz, das lasse ich mir noch offen. Fein wäre der Halbmarathon in Linz und die Volldistanz in Wien… 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.