Das „Alte Jahr“ Review passieren lassen | Jahresrückblick 2018

Gefühlt hab ich gerade erst das Jahr 2018 begonnen, hab mir große Pläne gemacht und ganz fest daran geglaubt, dass es „mein“ Jahr werden könnte. Jetzt haben wir’s schon den 13. Januar…. 2019(!). Das Jahr ist hinüber und schon wird es wieder Zeit auf das neue „Neue Jahr“ zu blicken. Neue Pläne zu schmieden und wieder ganz feste daran zu glauben, dass es viel Glück bringen wird. Aber bevor es an neue Pläne geht, schaue ich mir erst mal meinen Jahresrückblick 2018 an.

Retrospektive

Ja, was soll ich sagen?! 2018 hatte für mich sehr viele spannende Herausforderungen, wunderbare Gipfel und auch so manche Schluchten parat, durch die ich gehen musste. Fress-Orgien und Durststrecken. Himmelhochjauchzend stand ich am Großglockner und zu Tode betrübt lag ich auf dem Sofa.  Ich durfte persönliche Siege zu feiern, genau wie ich auch Niederlagen einstecken musste. 

Jahresrückblick 2018 | meine 4 Highlights

1. Israel

Israel, das Land stand schon viel zu lange auf meiner todo-list und ich wurde überrascht wie sportlich, vielseitig und freundlich Israel ist. 

Hier findest du meine sportlichen Tipps für das heilige Land:

   


2. Mozart100 – 60km

60 Kilometer, brütende Hitze und mitten-drin ich mit Blumen am Schädel 🙂

   


3. Traunsee Bergmarathon

Was kann es schöneres geben als gemeinsam ins Ziel zu düsen, gute Freunde um sich zu haben und hundemüde abends ins Bett zu fallen? NIX!

   


4. UTMR – mein erstes Etappen Rennen

170km und 11.500hm wurdne versprochen, in wirklichkeit gabs sogar noch etwas mehr.
Wie es mir bei dieser Monsteraufgabe gegangen ist, könnt ihr hier nachlesen.

   


Was erwartet mich 2019?

Wenn ich nur wüsste, was 2019 auf mich wartet? Ich selbst werde mir natürlich wieder Ziele stecken und mir so einige Herausforderungen aufhalsen 😉 

Erstes Ziel: Burgenland Extrem 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.