No Sugar Baby!

Essen + Sport = happy me

Ich liiiebe gute Essen, hab ich das schon mal erwähnt?! Und ich esse wirklich viel, so über den Tag verteilt. Auch etwas Süßkram. Ok… etwas viel Süßkram!

Genau hier liegt ein großes Laster: Schoko, Gummitierchen, Kuchen, Kekse, … Ich könnte mich ohne Bauchweh durch die Naschereien dieser Welt fressen. Birgit alias Raupe Nimma-Satt.

Einer meiner großes To-Dos dieses Jahr ist der zuckerfreie Monat und um dafür gewappnet zu sein, hole ich mir Hilfe und ein paar Hintergrund-Infos:

is übrigens keine Werbung! Ich kauf mir das Buch eigentlich aus 2 Gründen: es ist pink und es hat gute Bewertungen auf amazon

Für meine Zucker-Challenge hab ich mir selbst ein paar Regeln aufgestellt:

 

Damit ist eigentlich Fertig-Essen aus’m Supermarkt gestorben und meine geliebten Blätterteig-Schinkenstangerl auch. McDonalds, Konditor und mein Erdbeer-Protein-Shake kann ich mir in der Zeit auch sparen. Auch wenn hier gesundes Obst und Joghurt dabei ist, Schokomüsli bleibt Schokomüsli – leider!

Obst und Joghurt begraben und sündig-leckerem Schokomüsli

Wann nur wann?

Klingt ja alles recht und schön, aber durchziehen muss ich das ja auch und dafür hab ich mir den Mai vorgenommen. Nicht ganz ohne Hintergedanken: Im Mai gibt’s einfach schon mehr heimisches Obst und meine Ernährung wird ganz klar auf Obst und Gemüse in jeglicher Form rauslaufen. Zudem bin ich ja jetzt im April auf Urlaub in Israel und ich möchte mich dort noch so richtig durchschlemmen 😛

 

 

Wer ist dabei – ein Monat, kein Zucker?

Die liebe Anna hat sich schon bereit erklärt mit mir gemeinsam den Zuckerentzug und den zuckerfreien Monat durch zuziehen. Wer ist noch dabei?

 

#10vor30 #zuckerchallenge #nosugar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.